Gitarrenbau, Pimp my Guitar

Seit 2007 beschäftige ich mich intensiv mit dem Bau von elektrischen Gitarren. Zwar lasse ich Hals und Body jeweils bei Warmoth herstellen, doch gibt es unzählige Dinge die beim Zusammenbau beachtet werden müssen. Diese Seite dient der Zusammenfassung all jener Wissensschnipsel und Selbsterfahrungen die ich beim Bau bzw. Umbau von bisher vier Gitarren gesammelt habe. Vieles ist aus Gitarrenheftli wie Gitarre&Bass und einiges habe ich gegoogelt. Sehr interessant ist auch der Newsletter von Stewart-MacDonald. Hier gibt es viele Tipps zum Gitarrenbau mit Hinweisen zu Produkten die Stewart-MacDonald vertreibt.

Für Feedback, Kritik und weitere Tipps bin ich natürlich sehr dankbar. Bitte an urs (at) urspfister.ch senden.

Pickups, Tonabnehmer
Sattel, Sattelhöhe
Halseinstellung, Halskrümmung
Linksammlung

Pickups, Tonabnehmer

Abstand Pickups zu Saiten

Gemessen wird bei auf den letzten Bund heruntergedrückter, tiefer E-Saite. Bei der hohen E-Saite stellt man die Pickups zudem etwa 0.5 mm dichter an die Saiten heran (geringere Masse, weniger magnetisches Material).

Falls die Tonabnehmer extrem starke Magnete haben - meist solche für Heavy Metal Sounds - eher noch etwas mehr Abstand halten. Ansonsten ergibt sich der "Stratitis"-Effekt, dass Saiten unrund schwingen oder sogar scheppern.

Wichtig ist auch vor dem Kauf von neuen Pickups abzuklären, welche Saitenabstände der Steg hat, damit die Polepieces des Pickups direkt unter den Saiten sind. Da hatte ich schon einige böse Überraschungen insbesondere mit Singecoils bei welchen die Polepieces 5mm zu weit aussen waren. Wobei leider nur wenige Pickup Hersteller die Saitenabstände angeben. Hier machte ich mit Häussel Pickups sehr gute Erfahrungen!

Was tun wenn Singlecoils brummen? Dummy Pickup Coil installieren! Was'n des? Einen alten, nicht mehr gebrauchten Singelcoil Pickup als Dummy zur Brumm- bzw. Rauschunterdrückung einlöten. Hier wäre eine gute Anleitung: http://www.cavalierpickups.com/frettech/dummy/index.html

Meine Pickups

Bisher habe ich folgende Pickups eingesetzt:

Sattel, Sattelhöhe, Nut, Lockingnut

Korrekt gefeilt ist ein Sattel, wenn eine Saite beim 2. Bund heruntergedrückt wird und beim 1. Bund noch ein Blatt Papier Platz hat. Gilt auch für Lockingnuts von bspw. Floyd Rose. Richtwerte für Saitenabstände sind auch 0.6 mm beim 1. Bund und 2.0 mm bei 12. Bund. Dies ist aber relativ schwierig zu messen.

Wenn Lockingnuts zu tief eingestellt sind, bzw. die Fräsung zu tief ist, verwende ich als "Unterlagscheiben" Bleche von von Getränkedosen. Denn die sind in der Regel 0.1 mm dick, was eine perfekte Anpassung ermöglicht. Dort wo die Schrauben durchgehen, mache ich die Löcher mit einem normalen Papierlocher. Wenn die Ausfräsung zu hoch ist, sollte der Hals einem Gitarrenbauer gebracht werden. Es sei denn, man hat die richtigen Holzfräsen...

Halseinstellung, Halskrümmung

Uff, Halseinstellung bzw. -krümmung. Da habe ich unzählige Mal geübt. Nun mache ich es meist so:
Zuerst einmal müssen die Bünde mit einer Leveling-Feile (bekommt man bei Rockinger oder Stewart-MacDonald) auf gleiche Höhe gebracht werden. Denn bei vielen neuen Hälsen wurden die Bünde einfach reingehämmert und sind nicht exakt gleich hoch. Zudem müssen die Bünde danach bis auf Hochglanz poliert werden. Anschliessend stelle ich die Gitarre mit dem Halsspannstab meist so ein, dass ohne Saitenspannung der Hals bolzengerade eingestellt ist. Denn wenn die Saitenspannung dazukommt hat der Hals anschliessend eine perfekte minimale konvexe Krümmung.

Home